WIE SIE SICH UND DAS WASSER SCHÜTZEN KÖNNEN

Damit der Betrieb Ihrer Trinkwasseranlage sauber und sicher weitergehen kann, stellen wir Ihnen hier einige Tipps nach den Normen der Trinkwasserverordnung, Regelwerken des DVGW und VDI und Empfehlungen der UBA
Sie haben Verdacht auf Legionellen oder keimhaltiges Wasser? Sprechen Sie uns jederzeit an – wir helfen Ihnen bei Ihrer Trinkwasseranlage!
  • Vermeiden Sie Stagnation (stehendes Wasser) in den Trinkwasserleitungen
  • Achten Sie bei Be- und Entlüftern auf Funktion und Sauberkeit.
  • Achten Sie bei selten genutzten Entnahmestellen/Armaturen auf einen zweiwöchentlichen Wasseraustausch.
  • Prüfen Sie Kaltwasserleitungen und Warmwasserleitungen, durch die vermehrt oder nur lauwarmes Wasser fließt – dies weist auf Stagnationswasser hin.
  • Achten Sie darauf, keine Verbindungen zwischen Trinkwasser- und Nichttrinkwasserleitungen zuzulassen.
  • Achten Sie auf äußerliche Veränderungen an Rohrleitungen oder Teilen.
  • Achten Sie auf saubere Perlatoren, Strahlregler, Handbrausen etc.
  • Prüfen Sie Fließgeräusche im Gebäude, die Sie nicht zuordnen können.
  • Vermeiden Sie mechanische Belastungen der Trinkwasserleitungen.
  • Informieren Sie Bewohner über die Ergebnisse der Legionellen-Überprüfung.
  • Entfernen Sie Totleitungen, um Stagnationswasser zu vermeiden.
OBEN